Austrian Strawbale Network (Österreichisches Netzwerk für Strohballenbau)

Das ASBN ist seit 1998 Mitglied des ESBN (European Strawbale Network) sowie des GSBN (Global Strawbale Network). Die Website des ASBN (baubiologie.at) wurde ebenfalls um diese Zeit erstmals online gestellt, dezidiert mit dem Anspruch, der zentrale europäische Knotenpunkt für Informationen rund um den Strohballenbau zu werden.

Tatsächlich ist www.baubiologie.at die europaweit bedeutendste Netzwerkseite zum Thema Strohballenbau. Weitere Themen der Website sind Solararchitektur, Revitalisierung, Holzbau und ganz allgemein energieeffiziente, zukunftsweisende Bauweisen unter vorrangiger Verwendung ökologischer Baustoffe.

Das ASBN ist die Anlaufstelle für Vermittlung und Dokumentation in Sachen Strohbau. Umfangreiche, laufend aktualisierte Strohbau-Galerien belegen den konkreten Fortschritt der Bauweise, das angeschlossene baubio-Partnernetzwerk hilft bei der Handwerkersuche.

Für interessierte Betriebe werden Marktanalysen erstellt und praxisnahe Studien und Tests durchgeführt. Durch Beratungen und in Vorträgen und Workshops wird theoretisches und praktisches Strohbauwissen vermittelt. Schon 1999 erschien „Bauen mit Stroh“, die erste und bisher einzige österreichische zusammenfassende Darstellung des Strohbaugeschehens; 2008 kam der Band als „Neues Bauen mit Stroh“ in zu 90 % überarbeiteter, aktualisierter und erweiterter Ausgabe zum dritten Mal heraus.

Die Vertreter des ASBN pflegen seit Jahren Kontakte zu allen wichtigen Protagonisten des Strohballenbaus. In Österreich sind das insbesondere die GrAT, das Österreichische Institut für Baubiologie und –ökologie (http://www.ibo.at/de/) und Global 2000 (http://www.global2000.at/site/de) sowie alle Zimmerer und Planer, die an der innovativen Technologie Interesse zeigen oder bereits strohballengedämmte Häuser verwirklicht haben.