Fixpreis

Ökologisch bauen heißt nicht, dass Sie mehr bezahlen müssen – ganz im Gegenteil:

Genau genommen sind die Kosten natürlich abhängig von der Haus- und Dachform, aber fast immer um bis zu 5 – 10 % günstiger als ein Neubau in herkömmlicher* Bauweise und derselben Energiekennzahl. *herkömmliche Bauweise Ziegel-Styropor

* Für Ihr Strohhaus in Passivhausqualität können Sie derzeit mit einem Preis ab zirka Euro 1.800.- pro m² Wohnnutzfläche mit einer Ungenauigkeit von +/- 5 % rechnen.

* Für Ihr Strohhaus in Niedrigenergiebauweise können Sie derzeit mit einem Preis ab zirka Euro 1.600.-  bis 1.650.- pro m²  Wohnnutzfläche mit einer Ungenauigkeit von +/- 5 % rechnen.

* Als Berechnungsgrundlage wurde ein Stockhaus mit zirka 140 m² Wohnnutzfläche und einem Pultdach angenommen.

Diese Kosten machen zirka 66 % der gesamten Hauskosten aus, in diesen Kosten sind enthalten:

  1. Die gesamte Planung: Entwurf, Einreichplan, Energieausweis, wenn als Passivhaus geplant die PHPP-Berechnung, Statik, Detail/Polierplan
  2. Allgemeinkosten, Baustelle einrichten usw.
  3. Zu- und Ableitungen, Kanal, Strom, Wasser unter der Bodenplatte
  4. Betonarbeiten, Fundamentplatte, Estrich
  5. Abdichtungen und Dämmungen der Bodenplatte und Fassadensockel
  6. Zimmermannsarbeiten, Außenwände, Decken und Zwischendecke, tragende Innenwände, nicht tragende Innenwände, Dachstuhl
  7. Strohbau, Außenwände, Dachdämmung, Dämmung der tragenden Innenwände mit Stroh
  8. Innenputz, Lehmputz in allen Wohnräumen, Nassräume teilweise Kalkputz
  9. Fassade, Silikat oder Kalkputz
  10. Dachdeckung oder Schwarzdeckerarbeiten
  11. Spenglerarbeiten

In den oben angeführten Kosten sind „nicht enthalten“:

1 – 3 % der Kosten zirka die gesamten Erdarbeiten, diese sind immer unterschiedlich hoch. Keller oder nicht, Hang-Lage oder ebenes Grundstück?

31% der Kosten zirka Euro 700 – 900.- pro m² Wohnnutzfläche.

Müssen Sie für Fenster, Türen, Sanitär und Heizung, Elektroinstallation, Zu- und Ableitung von der Hausgrenze bis zur Grundgrenze sowie für die Baukoordination noch dazurechnen.

Wie hoch diese Kosten wirklich ausfallen, liegt auch in Ihrer persönlichen Entscheidung, welchen Standard Sie wählen, wie hoch oder niedrig die Wünsche sind.

Hightech oder Lowtech

Ob Sie Ihr Haus mit modernster Technik ausstatten, PV-Anlage, Wärmepumpe, kontrollierte Wohnraumlüftung mit Kühlfunktion, Bussystem, Computersteuerung der ganzen Haustechnik Hightech oder ganz einfach Lowtech, simple Elektrik, Heizung mit einem Holzofen ecetera – alles kommt auf Ihre persönlichen Wünsche an.

Das ist aber letztlich eine sehr persönliche Frage und Entscheidung. Hier entscheidet sehr oft das vorhandene, geplante Baubudget und bestimmt den endgültigen m²-Preis Ihrer Wohnnutzfläche.

Das vorhandene Baubudget ist natürlich für die gesamte Hausplanung entscheidend und wird von Anfang an bedacht und berücksichtigt.